Wichtiger Sieg gegen Allensbach 2

 

Nachdem die Mitkonkurrenten um die Meisterschaft bereits vorgelegt hatten, war am heutigen Sonntag ein Sieg Pflicht um den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren.

Trainer Yalcinkaya hatte die Mannschaft als Reaktion auf die eher durchschnittliche Leistung vom letzten Wochenende auf mehreren Positionen verändert. Julian Negrassus und Florian Waibel begannen in der 4er-Kette, außerdem brachte er Million Layne und Metehan Turkan im Mittelfeld.

Obwohl der FC Wahlwies von Beginn an versuchte offensiv zu agieren war es der SV Allensbach der in der 10. Minute nach einem Handspiel den folgenden Freistoss aus 18 Metern direkt verwandelte und in Führung ging.

In der Folge war die Mannschaft wach und machte Druck auf das Tor der Gastgeber. Man erarbeitete sich mehrere gute Chancen war aber im Abschluss noch zu ungenau. Der Ausgleich lag in der Luft und hätte nachdem Felix Lehmann innerhalb von 5 Minuten 2 mal im Strafraum gelegt wurde, auch schon lang fallen müssen. Allerdings entschied die Schiedsrichterin beide Male nicht auf Strafstoß.

In der 32. Minute war es dann endlich soweit, Toby Negrassus köpfte den Ball nach einer Flanke von Misic ins lange Eck zum hochverdienten 1:1.

In der 43. Minute war es dann wieder Dejan Misic der eine Flanke mit dem Aussenrist direkt zu Felix Lehmann brachte, welcher direkt zum 1:2 verwandelte.

Direkt nach dem Anstoss gab es ein Foul kurz vor dem 16er an einem Spieler der Heimmannschaft, den folgenden Freistoß versenkte Baschar Nuri Al Hammond erneut direkt. So ging man mit 2:2 in die Halbzeit, nur beim Personal war nicht mehr Gleichstand, da ein Allensbacher in der Folge des Fouls vor dem Freistoß die Beherrschung verlor und sich zu einer Tätlichkeit hinreissen ließ. Dies ahndete die Schiedsrichterin zurecht mit Rot.

Nach der Pause war wieder der FC Wahlwies die spielbestimmende Mannschaft, der SV Allensbach versuchte Freistöße in 16er Nähe zu generieren und war dabei auch öfters erfolgreich. Zum Glück klappte es aber nicht mehr so gut mit den Freistößen.

In der 63. und der 65. Minute sorgten Dejan Misic und Million Layne dann mit einem Doppelschlag dafür, dass das Ergebnis nun endlich auch zum Spielverlauf passte.

Den Schlusspunkt setzte dann erneut Dejan Misic sehr sehenswert, indem er mit dem Rücken zum Tor stehend den Ball an sich vorbei chipte und mit der Hacke zum 2:5 einnetzte.

 

Das 2:5 war ein wichtiger Sieg im Kampf um die Meisterschaft. Nächstes Wochendene kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den SV Markelfingen. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Wahlwies.