1947-1949

08.1947: Erstes Fußballfreundschaftsspiel gegen Stockach.

1947/48: Nur Freundschaftsspiele der aktiven Mannschaft.

02.1948: Erste Theateraufführung der Laienspielgruppe im Frieden.

1948/49: Erstmals Teilnahme der 1. Mannschaft am Punktspielbetrieb in der Kreisklasse Hegau-Bodensee Staffel l Stockach Süd.

1950-1951

01.02.1950 In der Generalversammlung wird der Verein wieder auf TuS (Turn- u. Sportverein) umbenannt.

1950  Erstmals gibt es eine 2. Mannschaft, die aber nur Freundschaftsspiele austrägt.

1950 Erstes Pokalturnier in Wahlwies und erster Pokalsieg beim Turnier in Bonndorf am Bodensee.

Ab 1950  Getrennte Kassen, Protokolle und Ausschüsse für Turner und Fußballer.

1950/51   1. Mannschaft Meister der Kreisklasse und Spiele um Kreismeisterschaft Stockach. Durch drei Niederlagen und ein Unentschieden kein Aufstieg. Erstmals nimmt eine Jugendmannschaft an den Punktespielen teil.

1954-1958

1954/55: Durch Neueinteilung Aufstieg der 1. Mannschaft in die B-Klasse. Jugend wird Kreismeister.

1956/57: Abstieg der 1. Mannschaft in die C-Klasse.

08.03.1958: Letzte gemeinsame GV von Turnern und Fußballern. Durch Abstimmung Trennung der beiden Abteilungen.

29.03.1958: Gründungsversammlung des FC Wahlwies 1947, 1. Vorstand Ignaz Schlatterer.

1957/58: Die 1. Mannschaft wird Meister der C-Klasse Süd und durch Sieg über Meister Nord Gallmannsweil im Entscheidungsspiel in Zizenhausen auch Meister der gesamten C-Klasse und Aufstieg in die B-Klasse.

Theater: In den 50er und 60er Jahren erfolgreiches Theaterspiel des FC Wahlwies, erst im Gasthaus zum Frieden, ab 1978 im großen Saal des Pestalozzi Kinderdorfs.

1959-1969

1959: Der Verein gibt sich eine Satzung und beschließt den Eintrag ins Vereinsregister.

1964: Die Beleuchtung auf dem alten Sportplatz beim Friedhof wird installiert. Besuch des Spotvereins Kühbach/Bayern (Heimatort von Vorstand Schlatterer mit Spiel. GV des FC Wahlwies, dabei Ablösung von Vorstand Schlatterer nach neun Jahren durch Friedrich Wochner.

08./09.07.67: Pokalturnier anlässlich des20-jährigen Jubiläums.

1968/69: 1. Mannschaft wird Vizemeister nach Entscheidungsspiel in Radolfzell (gegen Dettingen 0:3 verloren).

23.06.1969: Beginn der Planierungsarbeiten für das neue Sportgelände, nachdem seit 1953 in jeder Generalversammlung um einen neuen Sportplatz gerungen worden war.

1970-1973

1970 Generalversammlung: Ablösung des 1. Vorstands Friedrich Wochner durch Josef Traub jun.

1971 Erste Dorftrimmspiele (Vorreiter von Spiel ohne Grenzen). Erstmals spielen zwei Damenmannschaften Fußball in Wahlwies.

30.09.1972 Richtfest des Clubhaus-Neubaus.

05.11.1972 Übergabe des neuen Sportplatzes durch die Gemeinde Wahlwies an den FC Wahlwies

21./23.07.73 Einweihung des neuen Sportgeländes und des Clubhauses mit Festbankett und Turnier. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Gasthaus Adler das Vereinslokal des FC Wahlwies gewesen.

1976-1989

1976 Karl Mauch löst Josef Traub jun. als 1. Vorstand ab.

1979 Willi Lewandrowski löst Karl Mauch als 1. Vorstand ab.

1983/84 Sportlicher Abstieg in die neu gegründete Kreisliga B.

1984/85 Wiederaufstieg in die Kreisliga A.

1985 Axel Mattes wird zum 1. Vorstand gewählt und löst Willi Lewandrowski ab.

1986/87 Nach zwei Spielrunden in der Kreisliga A Abstieg.

1989 Gründung einer Theater-AG innerhalb des FC Wahlwies.

1993-1999

1993/94 Wegen Spielermangels Gründung der Spielgemeinschaft Wahlwies-Espasingen.

1994 Kurt Kramer löst Axel Mattes als 1. Vorstand ab.

15.05.1996 Mit Fest für Helfer und Sponsoren wird der Bau der Flutlichtanlage am Hauptplatz abgeschlossen.

13.06.1997 Großes Festbankett in der Rossberghalle zum 50jährigen Jubiläum. EIne Festschrift wird verteilt.

30.07.- 04.08.97 Jubiläumswochenende mit Turnier, Tanz und anderen Veranstaltungen im Festzelt beim Sportplatz.

1999 Die SG Wahlwies-Espasingen wird geehrt für drei Jahre Straffreiheit in Folge – einmalig im Bezirk.

1993-1999

03./04.2005 Der Rohbau der Cluberweiterung wird in Rekordzeit erstellt. Mit der Baustein-Spendenaktion, die von der Vorstandschaft durchgeführt wird, erhält der Verein unerwartet viele Spenden. Außerdem werden zahlreiche persönliche Kontakte geknüpft bzw. aufgefrischt. Josef Traub (beim Spenden sammeln) und Fritz Klaiber als Maurermeister sind besonders engagiert.

04.06.2005 Die Baugrube wird aufgefüllt. Im Anschluss wird eine neue Wasserversorgung unter großem finanziellem und personellem Aufwand eingezogen. Viele ehrenamtliche Helfer arbeiten insgesamt 2.600 Stunden, um das Untergeschoss mit einem Vollwärmeschutz zu isolieren und auf dem Dach eine Brauchwasser-Solaranlage zu installieren.

06.2005 Abstieg der 1. Mannschaft in Kreisliga B. Die 2. Mannschaft hält sich im hinteren Mittelfeld.

12.2005 Erste gemeinsame Weihnachtsfeier der SG im Gemeindesaal Espasingen.

2000-2004

09.2000 Nach über 13jähriger Pause gibt es die FUN GAMES als Nachfolger von Spiel ohne Grenzen.

06.2000 Aufstieg nach Relegationsspielen knapp verpasst.

06.2002 Edith Herz und Werner Petermann erwerben C-Trainer Lizenz in Steinbach, danach auch die Fußballtrainer B-Lizenz zum Trainieren von Mannschaften bis zur Verbandsliga.

06.2002 Aufstieg der 1. Mannschaft der SG. Wahlwies-Espasingen in die. Kreisliga A nach 15 Jahren Zugehörigkeit zur Kreisliga B.

06.2003 Nach einjährigem Gastspiel Abstieg in die Kreisliga B.

06.2004 Sofortiger Wiederaufstieg der 1. Mannschaft der SG in die Kreisliga A.

06.2004 Die A-Jugend der Spielgemeinschaft mit Ludwigshafen und Stahringen wird unter Trainer Werner Petermann Meister.

06.2004 Die Alten Herren des FC Wahlwies sind ebenfalls erfolgreich, sie gewinnen das Turnier in Öhningen als Außenseiter und erhalten außerdem den Fairnesspreis.

2006-2007

06.2006 Die Rückrundenspiele finden vor den neuen Räumlichkeiten statt. Die 1. Mannschaft verpasst knapp den Aufstieg, die 2. Mannschaft erreicht den siebten Tabellenplatz.

09.2006 Interne Einweihungsfeier für geladene Gäste und Helfer, die mehr als 30 Arbeitsstunden geleistet haben.

04.2007 Tag der offenen Tür in unserem umgebauten Clubheim.

06.2007 In den Relegationsspielen um den Aufstieg hat die 1. Mannschaft diesmal keine Chance, die 2. Mannschaft landet im vorderen Tabellendrittel.

02.10.2007 Bei einer überregionalen Veranstaltung des Südbadischen Fußballverbands in der Roßberghalle werden „Starterpakete“ (Bälle, Markierungskegel, Leibchen usw.) des DFB aus den WM-Einnahmen an seine Vereine verteilt. In der lokalen Presse wird ausführlich über diese gelungene Veranstaltung berichtet.

07.03.2007 Nach zehnjähriger Tätigkeit wird Jugendleiterin Stefanie Prepens verabschiedet. Da trotz intensiver Suche kein Nachfolger gefunden werden konnte, arbeitet sie interimsmäßig weiter.

2008

06.2008 Wieder erreicht die 1. Mannschaft die Aufstiegsspiele zur Kreisliga A und zum dritten Mal hintereinander wird der Aufstieg knapp verpasst. Auch die 2. Mannschaft ist als neuntes von zehn Teams wenig erfolgreich.

17.06.2008 Ralf Maurer (Espasingen), Thomas Schaal (Wahlwies) und Patrick Stecher (Espasingen) übernehmen das Amt als Team.

21.06.2008 Offizielle Verabschiedung der ehemaligen Jugendleiterin Stefanie Prepens anlässlich eines B-Jugend-Aufstiegsturniers.

06.2008 Die Saison spielt sich im unteren Tabellenbereich ab.

07.2008 Zusammen mit Narrenverein, Musikverein, freiwilliger Feuerwehr und einigen weiteren Mitwirkenden beteiligt sich der FC am großen historischen Stockacher Stadtfest. In der Szene „Der letzte Stockacher Nachtwächter“ spielt der 1. Vorstand Kurt Kramer die Hauptfigur Barnabas Hämmerle.

11.09.2008 Wie schon im Jahr zuvor gibt es Sachbeschädigungen am Clubheim und auf dem Gelände. Diesmal werden die neue Clubheimfassade sowie mehrere Werbetafeln besprüht und schwer beschädigt. Trotz intensiver Nachforschungen seitens der Polizei können keine Täter gefasst werden.

2009-2010

10.04.2009 Völlig überraschend verstirbt unser langjähriges Vorstands- und Ehrenmitglied Karl Mauch. Er hinterläßt eine große Lücke im Verein.

03.07.2009 Das erste Elferturnier auf dem Sportplatz wird ein großer Erfolg. Teilnehmer sind zahlreiche Gruppierungen aus dem Dorf und Bekannte aus dem Umland.

10.2009 Unser langjähriger Aktivspieler und erfolgreicher Jugendtrainer Heiner Geißmann verstirbt im Urlaub auf Rhodos völlig überraschend im Alter von 63 Jahren.

06.2010 Die Vorstandschaft hat beschlossen, ein Zelt anzuschaffen, um künftig auch bei kühleren Temperaturen das Elferturnier durchführen zu können.

25.06.2010 Das zweite Elferturnier findet bei bestem Wetter statt, das Zelt wird trotzdem eingeweiht.

17.12.2010 Die gemeinsame Weihnachtsfeier der SG findet im Foyer der Roßberghalle statt.